UPgefucked!

Wenn ich lesen muss, dass Helen von hiphop.de „zurücktritt“, weil diverse Rapfanatiker nicht gelernt haben, ihr Ego mit ihrem Schwanz zu synchronisieren, wird mir schlecht! Man(n) zeichnet sich eben doch nicht als Playboy aus, bloß weil man Geld und Erfolg hat. Es gehört nämlich was dazu, mit wenigen Mitteln den maximalen Erfolg bei Frauen zu haben. Aber Geld und Erfolg lassen kluge Männer denken, dass sie unverwundbar sind. 

Richtig gut finde ich in dieser Angelegenheit die Leute von rap.de, die zu diesem Thema deutlich kritisch Stellung beziehen und wie immer schön rein in die Kerbe gehen: alle notwendigen Referenzen des ehrenwerten deutschen Raps werden genannt und die Armut des Sachverhalts unterstrichen!

Ich hätte gerne einen Dreier mit SooKee und Tice! Am MIC, ihr „Ficker“!

Helen Fares Rücktrittserklärung Facebook

Sexismus-Kommentar rap.de

twittergoogle_plus

ACAB? A STATEMENT BY ICE-T! #COPKILLER

Der Song richtete sich nicht gegen alle Cops, sondern gegen dreckige, rassistische Cops.
Ich hasse nicht alle Cops; ich spiele seit 18 Jahren einen Cop in einer Fernsehserie. Als ich jünger war und auf der Straße das Gesetz gebrochen habe, haben wir die Cops nicht gehasst, sondern sie als Gegner angesehen, die wir überlisten mussten. Natürlich hasse ich rassistische Menschen, aber ich hasse sie, ob sie nun Cops sind oder nicht. Cops sind Menschen und wenn sie den Eid schwören, werden sie nicht überirdisch. Es gibt gute und schlechte. Ein Cop kann dein Leben retten, aber er kann es dir auch nehmen. Aber das kannst du über jeden sagen.

ICE-T Interview zu „Cop Killer“ bei Noisey

 

twittergoogle_plus